Zum Inhalt

VDI

VDI steht für Virtual Desktop Infrastructure. Dies bedeutet, dass einzelne An­wen­dungen oder auch gesamte Betriebsumgebungen virtuell bereit gestellt wer­den. Dies Umgebungen/An­wen­dungen laufen nicht auf dem Endgerät des Anwenders, sondern in ei­nem Cluster. Mittels VDI lassen sich Investitionsvolumina für Infrastruktur und An­wen­dungen besser kontrollieren und die Administrationsarbeit wird vereinfacht.

Virtuelle Applikationen

Eine virtuelle Applikation läuft nicht auf dem Endgerät des Nutzers, sondern in einer Cluster-Um­ge­bung. Damit lassen sich Vorteile hinsichtlich der Lizenzierung realisieren, ins­be­son­de­re kann man damit auch Angehörigen der TU Dort­mund An­wen­dungen zur Nutzung von Extern bereit stellen, ohne die An­wen­dungen auf privaten/fremden Endgeräten installieren zu müssen. Auch sind so An­wen­dungen mit hohen Ansprüchen auf Systemperformance auf Geräten nutzbar, welche die Systemperformance nicht bieten kön­nen.

Virtueller Desktop

Jeder Arbeitsplatz benötigt ein Set an ver­schie­de­nen An­wen­dungen, was stark von den Aufgaben des Arbeitsplatzinhabers abhängt. Alle diese An­wen­dungen auf dem neuesten Update Stand zu halten und bei Stö­run­gen einzelne An­wen­dungen nachzuinstallieren bzw. auch zu konfigurieren, ist zeitaufwendig und technisch kompliziert. Ein virtueller Desktop bietet die Möglichkeit ein vorgegebenes Set von An­wen­dungen und auch Laufwerken zu nut­zen, welches zentral verwaltet wer­den kann, was die Fehlerresistenz erhöht und auch Anpassungen vereinfacht. Auch kann somit sichergestellt wer­den, dass bestimmte, schützenswerte Daten nicht den Bereich der TU Dort­mund verlassen, weil sie bei externem Zugriff nicht lokal vorgehalten wer­den. Virtuelle Desktops kön­nen individuell für unterschiedliche Bedürfnisse aufgebaut wer­den.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Am einfachsten erreichen Sie das Hauptgebäude des ITMC über die Autobahn A45 von der Abfahrt „Dort­mund-Eichlinghofen”. Biegen Sie dort nach rechts auf die Universitätsstraße ab. An der nächsten Ampelkreuzung fahren Sie weiter geradeaus und biegen an der nächsten Einmündung nach links auf die Straße Hauert ab. An der ersten Ampelkreuzung biegen Sie nach rechts auf die Otto-Hahn-Straße ab. Nach ca. 300 m erreichen Sie das Gebäude des ITMC (auf der linken Stra­ßen­sei­te). Die Plätze auf den Parkstreifen an der Straße sind meist belegt. Ein kleinerer – meist auch belegter – Parkplatz befindet sich an der Joseph-von-Fraunhofer-Straße (Einfahrt 36). Ein größerer Parkplatz befindet sich ca. 250 m weiter an der Otto-Hahn-Straße (Einfahrt 30).

Von Dort­mund Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Bochum/Essen bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 7 Minuten).
Von Bochum Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Dort­mund bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 15 Minuten).

Das Gebäude kön­nen Sie zu Fuß in etwa 15 Minuten vom S-Bahnhof erreichen. Gehen Sie die breite Treppe des S-Bahnhofs hoch. Gehen Sie nach links entlang der Universitäts­bibliothek, über die Mensabrücke und weiter geradeaus. Am Martin-Schmeißer-Platz biegen Sie nach links ab bis Sie die Otto-Hahn-Straße erreichen. Dort halten Sie sich nach rechts und gehen die Otto-Hahn-Straße bis zur Hausnummer 12 weiter.

Am einfachsten erreichen Sie diese Zweigstelle über die Autobahn A45 von der Abfahrt „Dort­mund-Eichlinghofen”. Biegen Sie dort nach rechts auf die Universitätsstraße ab. An der nächsten Ampelkreuzung fahren Sie weiter geradeaus und biegen an der nächsten Einmündung nach links auf die Straße Hauert ab. An der zweiten Ampelkreuzung biegen Sie nach rechts auf die Straße Emil-Figge-Straße ab. Auf dieser fahren Sie bis zur nächsten Ampelkreuzung weiter. Dort befinden sich die Parkplätze, die dem Gebäude am nächsten gelegen sind. Den kleineren (Einfahrt 21) erreichen Sie, wenn Sie nach rechts in den Vo­gel­pothsweg abbiegen. Wenn Sie den großen Parkplatz (Einfahrt 18) benutzen möchten, fahren Sie geradeaus auf der Emil-Figge-Straße weiter.

Von Dort­mund Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Bochum/Essen bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 7 Minuten).
Von Bochum Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Dort­mund bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 15 Minuten).

Das Gebäude kön­nen Sie zu Fuß in etwa 1 Minute vom S-Bahnhof erreichen. Gehen Sie die breite Treppe des S-Bahnhofs hoch. Gerade vor Ihnen liegt das große Gebäude Emil-Figge-Straße 50. Benutzen Sie den Fußweg, der in Richtung der Treppe direkt geradeaus darauf zu führt.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan