Zum Inhalt
Mehr als nur Design

Mediengestalter/-in Digital und Print

Es werden Plakate, Flyer, Anzeigen, Logos, 3D-Bilder und bewegte Grafiken geplant, entworfen, reingezeichnet und für die Weiterverarbeitung vorbereitet. Diese Aufgaben werden rechnergestützt mit Satz- und Designprogrammen wie Adobe Photoshop, InDesign, Illustrator und Corel Painter verwirklicht. Aber auch das Zeichnen von Hand oder mit Grafiktabletts gehört zum Alltag.

Was erwartet dich?

  • Du entwickelst Gestaltungskonzeptionen
  • Du gestaltest verschiedene Medien mit Hilfe von Text, Bild und Grafik.
  • Du berätst Kunden bei der Gestaltung von Medienprodukten nach technischen, produktionsorientierten und wirtschaftlichen Aspekten.
  • Du führst verschiedene Dateitypen zu Medienprodukten zusammen (Satz) und bereitest sie für die Ausgabe auf unterschiedlichen Medien (Druck, Bildschirm) vor.
Auszubildende überprüft erstelltes Produkt mit einem Farbfächer © ITMC-Grafikabteilung​/​TU Dortmund
Auszubildende arbeitet an einer Grafik mit einem Tablet © ITMC-Grafikabteilung​/​TU Dortmund

Mehr Informationen zu diesem und zu allen weiteren Ausbildungsberufen an der TU Dortmund bekommst du auf den Seiten der Personalentwicklung.

Mehr als nur Quellcode

Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung

Im Rahmen der Ausbildung werden die Fähigkeiten zur Analyse, Auswahl, Entwicklung, Anpassung und Wartung von IT-Anwendungen und Datenbanksystemen vermittelt. Außerdem erwirbst du Kenntnisse aus den Fachgebieten der IT, wie beispielsweise Netzwerke, Betriebssysteme oder Hardware.

Was erwartet dich?

  • Java Enterprise (J2EE) Technologien
  • Web-Technologien (z.B. HTML, CSS, JavaScript, AJAX, …)
  • Client-Server-Architekturen
  • Service-orientierte Architekturen
  • Oracle-, MySQL- und PostgreSQL- Datenbanken
  • Arbeiten innerhalb eines Projektes
Auszubildender vor zwei Monitoren mit Quellcode © Saskia Molewicz​/​TU Dortmund

Mehr Informationen zu diesem und zu allen weiteren Ausbildungsberufen an der TU Dortmund bekommst du auf den Seiten der Personalentwicklung.

Mehr als nur Kabel stecken

Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Im Rahmen deiner Ausbildung werden dir die Fähigkeiten zur Analyse, Auswahl, Konfiguration, Optimierung und Wartung von fachspezifischen, komplexen IT-Systemen vermittelt.

Was erwartet dich?

  • Netzwerk-Hardware, -Software und -Topologien
  • Client-Server-Architekturen
  • Rechner- und Speichervirtualisierung
  • Oracle-, MySQL- und PostgreSQL- Datenbanken
  • Arbeitsplatzrechner
  • Projektarbeiten
Hand mit Stecker vor einen Server © ITMC-Grafikabteilung​/​TU Dortmund

Mehr Informationen zu diesem und zu allen weiteren Ausbildungsberufen an der TU Dortmund bekommst du auf den Seiten der Personalentwicklung.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Am einfachsten erreichen Sie das Hauptgebäude des ITMC über die Autobahn A45 von der Abfahrt „Dort­mund-Eichlinghofen”. Biegen Sie dort nach rechts auf die Universitätsstraße ab. An der nächsten Ampelkreuzung fahren Sie weiter geradeaus und biegen an der nächsten Einmündung nach links auf die Straße Hauert ab. An der ersten Ampelkreuzung biegen Sie nach rechts auf die Otto-Hahn-Straße ab. Nach ca. 300 m erreichen Sie das Gebäude des ITMC (auf der linken Straßenseite). Die Plätze auf den Parkstreifen an der Straße sind meist belegt. Ein kleinerer – meist auch belegter – Parkplatz befindet sich an der Joseph-von-Fraunhofer-Straße (Einfahrt 36). Ein größerer Parkplatz befindet sich ca. 250 m weiter an der Otto-Hahn-Straße (Einfahrt 30).

Von Dort­mund Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Bochum/Essen bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 7 Minuten).
Von Bochum Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Dort­mund bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 15 Minuten).

Das Gebäude können Sie zu Fuß in etwa 15 Minuten vom S-Bahnhof erreichen. Gehen Sie die breite Treppe des S-Bahnhofs hoch. Gehen Sie nach links entlang der Universitäts­bibliothek, über die Mensabrücke und weiter geradeaus. Am Martin-Schmeißer-Platz biegen Sie nach links ab bis Sie die Otto-Hahn-Straße erreichen. Dort halten Sie sich nach rechts und gehen die Otto-Hahn-Straße bis zur Hausnummer 12 weiter.

Am einfachsten erreichen Sie diese Zweigstelle über die Autobahn A45 von der Abfahrt „Dort­mund-Eichlinghofen”. Biegen Sie dort nach rechts auf die Universitätsstraße ab. An der nächsten Ampelkreuzung fahren Sie weiter geradeaus und biegen an der nächsten Einmündung nach links auf die Straße Hauert ab. An der zweiten Ampelkreuzung biegen Sie nach rechts auf die Straße Emil-Figge-Straße ab. Auf dieser fahren Sie bis zur nächsten Ampelkreuzung weiter. Dort befinden sich die Parkplätze, die dem Gebäude am nächsten gelegen sind. Den kleineren (Einfahrt 21) erreichen Sie, wenn Sie nach rechts in den Vogelpothsweg abbiegen. Wenn Sie den großen Parkplatz (Einfahrt 18) benutzen möchten, fahren Sie geradeaus auf der Emil-Figge-Straße weiter.

Von Dort­mund Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Bochum/Essen bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 7 Minuten).
Von Bochum Hauptbahnhof fahren Sie mit der S-Bahn-Linie 1 in Richtung Dort­mund bis zur Haltestelle Dort­mund Uni­ver­si­tät (Fahrzeit ca. 15 Minuten).

Das Gebäude können Sie zu Fuß in etwa 1 Minute vom S-Bahnhof erreichen. Gehen Sie die breite Treppe des S-Bahnhofs hoch. Gerade vor Ihnen liegt das große Gebäude Emil-Figge-Straße 50. Benutzen Sie den Fußweg, der in Richtung der Treppe direkt geradeaus darauf zu führt.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan